Mündliche Geschichtsberichte

Eine ergiebige Methode, Angaben zur Geschichte der Kirche zusammenzutragen, besteht darin, dass man Interviews durchführt. Der mündliche Geschichtsbericht ist ein wertvolles Hilfsmittel, um Angaben zu historischen Ereignissen, wesentlichen Entwicklungen in Einheiten der Kirche und zum Leben einzelner Mitglieder und auch Zeugnisse sowie Erinnerungen festzuhalten und zu bewahren, die andernfalls verloren gehen könnten. In einem mündlichen Geschichtsbericht kann ein Thema oder Ereignis ausführlich abgehandelt werden. Wenn jemand etwas in eigene Worte fassen kann, spricht er eher über seinen Glauben, sein Zeugnis oder über Erfahrungen, die schriftlich vielleicht nicht festgehalten worden wären.  Anleitungen für die Geschichtsberichtführung in der Kirche: Mündliche Geschichtsberichte

Zurück zur Startseite